> Göppinger Orgelwoche

Das Abschlußkonzert der Göppinger Orgelwoche :
St. Maria, Göppingen

Sonntag, 14. Oktober 2012, 17.00 Uhr
Eintritt 18,00 Euro

Abschlusskonzert
Orgel konzertant
Werke für Orgel und Orchester
von Bédard, Brixi und Rheinberger

Kirchenmusikdirektor Thomas Gindele, Orgel
Musica viva Stuttgart, Konzertmeisterin Sabine Kraut
Domkantor Peter Lorenz, Leitung

In den drei Konzerten für Orgel und Orchester ist die „Königin der Instrumente“ in sehr unterschiedlichen Rollen zu erleben. Bédards Konzert präsentiert die Orgel als kontrastierendes Instrument zum Streichorchester. Die Sätze sind meist dialogisch angelegt. Der klassische Komponist Brixi präsentiert die „Königin“ als virtuoses Soloinstrument. Im Konzert von Rheinberger, das der historischen Walcker-Orgel in St. Maria auf den Leib geschrieben ist, wird die Orgel oft in den Orchesterklang integriert. Das Programm lotet damit in der ganzen stilistischen Breite die vielfältigen Möglichkeiten der Zusammenwirkung von Orgel und Orchester aus.

Programm :

 

Denis Bédard *1955

Concerto für Orgel und Streichorchester

- Ouverture
- Écho
- Caprice
- Chant mystique
- Final Franz

 

Xaver Brixi 1732-1771

Orgelkonzert Nr. 5 in F-Dur
für Orgel solo, 2 Hörner, 2 Violinen, Viola und Bass

I Allegro moderato
II Adagio
III Allegro assai

 

Josef Gabriel Rheinberger 1839-1901

Konzert für Orgel und Orchester in g-Moll, op. 177

Für Orgel solo, 2 Trompeten, 2 Hörner, Pauken und Streichorchester
I Grave
II Andante
III Con moto

Präsentiert von :

Das Ensemble „musica viva Stuttgart“ wurde 1970 von Professor Werner Keltsch gegründet. Unter seiner Leitung als Konzertmeister entwickelte sich eine rege Tätigkeit im In- und Ausland, die zum einen Konzerte mit Werken für Kammerorchester und verschiedenen Kammermusikbesetzungen vom Quartett bis zum Oktett, zum anderen Aufführungen der großen Oratorien und Opernproduktionen umfasst. Mit etlichen Chören besteht seit längerem eine regelmäßige Zusammenarbeit, wie z.B. mit den Stuttgarter Hymnuschorknaben, die in verschiedenen CD–Aufnahmen ihren Niederschlag fand.

Seit 2002 liegt die Verantwortung für das Ensemble bei Sabine Kraut, Dozentin an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Sie absolvierte ihr Studium an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart bei Prof. Werner Keltsch. Schon während der Ausbildung wurde sie Mitglied des Orchesters der Ludwigsburger Schlossfestspiele. Von jeher stand aber die Beschäftigung mit der Kammermusik im Mittelpunkt ihres Interesses, was zu einer intensiven Konzerttätigkeit in verschiedenen Streichquartetten führte.

Thomas Gindele

Thomas Gindele Studium der Kirchenmusik an der Bischöflichen Hochschule in Rottenburg sowie Orgel an der Musikhochschule Zürich bei Prof. Stefan Johannes Bleicher (Abschluss mit Auszeichnung). Seit 1989 hauptamtlichen Kirchenmusiker der Gemeinden St. Maria und Christkönig in Göppingen und Dekanatskirchenmusiker für das Dekanat Göppingen. Im Jahr 2000 Ernennung zum Bischöflichen Orgelsachverständigen sowie 2008 zum Kirchenmusikdirektor. Von 2010 -2012 Lehrbeauftragter für Orgelbaukunde an der Staatlichen Musikhochschule in Trossingen. Im Juli 2012 Ernennung zum Regionalkantor der Diözese Rottenburg-Stuttgart mit dem Schwerpunkt Jugendchorleitung. Weitere Tätigkeit als Stimmbildner, Sänger und Dozent für Chorleitung und Orgel bei überregionalen Fortbildungen. Außerdem ist er als Herausgeber von Notenausgaben tätig. CD Aufnahmen.

Peter Lorenz

Studium der Kirchenmusik an der Kirchenmusikhochschule Rottenburg und an der Musikhochschule Stuttgart (Orgel bei Prof. Jon Laukvik, Orgelimprovisation bei Prof. Willibald Bezler, A-Examen 1992). Von 1989 bis 1991 leitete er die St. Michael-Chorknaben in Schwäbisch Gmünd. Kontaktstudium im Fach Traversflöte bei Hans-Joachim Fuss (Musikhochschule, Stuttgart). Von 1992 bis 2001 hauptamtlicher Kirchenmusiker der katholischen Kirchengemeinden St. Johannes und Christkönig in Backnang und Dekanatskirchenmusiker für das Dekanat Backnang. 2001-2002 Musikalischer Leiter der Bischof-Manfred-Müller-Schule in Regensburg. Seit dem Schuljahr 2002/2003 Musiklehrer am St. Meinrad-Gymnasium Rottenburg und Leiter der "Männerstimmen am Rottenburger Dom". Seit September 2011 wirkt Peter Lorenz als Domkantor am Rottenburger Dom. In dieser Funktion ist er Leiter der Rottenburger Domsingknaben sowie der Choralschola am Dom.

 


 

Impressum | Hinweise | Kontakt | Mail an Webmaster | Kontaktpersonen und Kartenbestellungen | © 2015 Göppinger Orgelwoche Stand : 17.08.2015