Meisterkonzert - "Gloria in Excelsis Deo" - Orgel pur

Sonntag, 10. Oktober 2010 – 17.00 Uhr –
St. Maria, Göppingen

Meisterkonzert "Gloria in Excelsis Deo"

Eintritt 10,00 Euro

Prof. Christiane Michel-Ostertun, Mannheim/Herford, Orgel

"Ehre sei Gott in der Höhe" - der Gesang der Engel in der Weihnacht hat sich als Hymnus im Textkanon der Gottesdienstfeier über Jahrhunderte bis heute erhalten. In zahlreichen Messevertonungen wurde der Text ausgedeutet. Darüber hinaus gibt es aber auch viele Orgelwerke, die diesen Lobgesang zum Inhalt haben. Christiane Michel-Ostertun, Professorin an der Herforder und Heidelberger Hochschule für Kirchenmusik präsentiert eine schöne Auswahl von Kompositionen, die sich diesem Thema widmen. Der Bogen reicht von der barocken Pracht eines Couperin bis zur romantischen Klangfülle von Max Reger bis hin zu Improvisationen.

Improvisationskurs am 9.10.2010 siehe Anzeige unten

Programm

Max Reger
(1873-1916)

 

Gloria in excelsis
aus: Zwölf Stücke op. 59

Johann Sebastian Bach
(1685-1750)

"Allein Gott in der Höh' sei Ehr'“

BWV 664 Trio a 2 Claviers e Pedale (mp3)
BWV 662 a 2 Claviers e Pedale, Canto fermo in Soprano

 

Francois Couperin
(1668-1733)

im Wechsel mit

Christiane Michel-Ostertun (* 1964)

Improvisation: Gloria in excelsis Deo
- Et in terra pax: Plein Chant
Improvisation : Laudamus te
- Benedicimus te: Petite fugue
Improvisation: Adoramus te
- Glorificamus te: Duo
Improvisation: Gratias agimus tibi
- Domine Deus, Rex coelestis: Dialogue
Improvisation: Domine Fili
- Domine Deus, Agnus Dei: Trio
Improvisation: Filius Patris
- Qui tollis peccata mundi: Tierce en Taille
Improvisation: Qui sedes
- Quoniam tu solus: Dialogue
Improvisation: Tu solus sanctus
- Tu solus altissimus: Dialogue en Trio
Improvisation: Cum Sancto Spiritu
- Amen: Dialogue

Pierre Cochereau
(1924-1984)

Cantem toto la Gloria (1969) (mp3)

 

Vincenso Antonio Petrali
1832-1889
aus : Messa Solenne
Versetto per il Gloria (Allegro assai maestoso)

„Improvisationskurs“ für nebenamtliche Organisten/innen
mit
Frau Prof. Christiane Michel-Ostertun, Mannheim/Herford

Am Samstag, 9. Oktober 2010 findet in der Kath. Ulrichskirche in Kirchheim
an der Göckel-Orgel von 1999 (II/29) ein Improvisationskurs
für nebenamtliche Organisten/innen
mit Prof. Christiane Michel-Ostertun statt.

Ausschreibung und Anmeldeformular zum Download

Christiane Michel-Ostertun

geboren in Aalen, aufgewachsen in Kiel, erhielt von Jugend an Klavier-, Cello- und Orgelunterricht. Von 1983 bis 1988 studierte sie an der Nordwestdeutschen Musikakademie Detmold Klavier und Kirchenmusik (Prof. G. Weinberger, Prof. R. Zimmermann). Sie schloss mit der staatlichen Musiklehrerprüfung und der A-Prüfung ab und absolvierte Zusatzstudien in Stuttgart (Prof. J. Laukvik) und Karlsruhe (Prof. A. Schröder). 1991 legte sie in Karlsruhe die Künstlerische Reifeprüfung ab, 1993 das Konzertexamen.
Während des Studiums gewann Christiane Michel-Ostertun den 2. Preis beim Frankfurter Improvisationswettbewerb 1986.

1988 bzw.1989 erhielt sie Lehraufträge für Liturgisches Orgelspiel und Improvisation an den Hochschulen für Kirchenmusik in Herford und Heidelberg, 1993 wurde sie in Herford auf eine Professur für dieses Fach berufen. Zahlreiche Konzerte und Kurse führten sie durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Frau Michel-Ostertun veröffentlichte neben Orgelkompositionen zwei Lehrbücher über Improvisation sowie mehrere Orgelkonzerte für Kinder.

Seit 1999 leitet sie den Chor für Geistliche Musik Ludwigshafen, der jährlich mit zwei Oratorien an die Öffentlichkeit tritt.

 

 

 

Impressum | Hinweise | Kontakt | Mail an Webmaster | Kontaktpersonen und Kartenbestellungen | © 2015 Göppinger Orgelwoche Stand : 17.08.2015